Aschach – Manzing und Leithenbach

Beschreibung

Fluss der Barbenregion, Länge ca. 2.176 m, Leithenbach ca. 460 m

Grenzen

Aschach: Ab der alten Leithenbachmündung bis zur Mündung des Grabenweberbaches (etwa 1.000 m unterhalb der Betonbrücke in der Ortschaft Löwengrub).

Leithenbach: Von der Weidstegbrücke bis zur Mündung in die Aschach.

Fischbestand

Salmoniden, Karpfenartige, Hecht, Barsch, Zander, Aal

Befischungsart

Alle Befischungsarten laut Oö. Fischereigesetz mit den folgenden Ausnahmen erlaubt:

Jig-Haken beim Fliegenfischen untersagt! Das Raubfischangeln (Spinnköder, Köderfische, Fischstücke usw.) ab 1. September gestattet.

Eine Rute mit einer Anbissstelle.

Nachtfischen erlaubt.

Saison

01.01. bis 31.12.

Lizenzinformationen

Preise

30 Tage EUR 110,00

Sonstiges

Online-Lizenzausgabe

Für die Strecke Aschach – Manzing und Leithenbach können hier Lizenzen online gekauft werden!

Entnahme und Mindestfangmaße

Pro Tag 6 Fische, davon max. 2 Karpfen und 3 Forellen

Pro Saison insgesamt 1 Hecht oder Zander, 10 Salmoniden und 10 Karpfen

Nase: ganzjährig geschont!

Forellenartige: 30 cm

Schleie und Brachse: 30 cm

Ansonsten gelten die gesetzlichen Schonzeiten und -maße.

Hinweise

Spinnfischen erst ab 1. September

EINTRAGUNGSPFLICHT: In die beiliegende Tabelle sind vor Beginn des Angelns das jeweilige DATUM und der WOCHENTAG, sowie gehälterte (=entnommene) FISCHE sofort nach dem Fang, einzutragen. Beim Nachtfischen ist ab 00.00 Uhr ein neuer Fischtag einzutragen!

Die Lizenz ist an den Verein zurückzugeben!

Bilder