Bachforellen für die Steyr

Auch heuer haben wir uns entschlossen, das Projekt der nachhaltigen Bewirtschaftung der Steyr fortzusetzen. Nach fünf Jahren mit Begleitung durch Georg Holzer haben wir nun wieder auf eigene Faust ca. 80.000 Bachforelleneier im Augenpunktstadium in unser Steyr Revier eingebracht. Bei diesem Arbeitseinsatz haben wir dann auch einen „natürlichen“ Bruch entdeckt und sind guter Hoffnung, dass es sich dabei um eine positive Entwicklung als Folge des Besatzes mit Eiern handelt und der „Homing-Effekt“ hier zu Tage tritt, da der Laichplatz recht genau an der Stelle liegt, an der wir nun über sechs Jahre lang die Bachforelleneier eingebracht haben.

Veröffentlicht in Allgemein